Mini John Cooper Works Gebrauchtwagen in Ulm günstig kaufen

AKTUELLE Mini John Cooper Works Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Mini
JCW 3-t. Chili Wired Navi H&K HUD Leder GSD Alu18

Gebrauchtwagen 98741 Sofort lieferbar
mtl. ca. 223,- € 2
 
 
26.890,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 30.08.2017
Motor: 170 kW (231 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 22.990 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Schwarz
D Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,7 l/100km * | CO2 kombiniert: 133 g/km *

Auto in Ulm gesucht? Drexl + Ziegler hilft Ihnen weiter Mit etwas mehr als 120.000 Einwohnern ist Ulm eine Großstadt und liegt an der Grenze des Bundeslandes Baden-Württemberg. Hier endet die Schwäbische Alb und Bayern beginnt. Ulm befindet sich auf beiden Seiten der Donau und ist insbesondere für das Ulmer Münster bekannt. Mit 161 Meter Höhe bietet diese Kirche den höchsten Kirchturm der Welt auf. Von hier lassen sich bei klarem Wetter sogar die Umrisse der Alpen erkennen. Die Geschichte der Stadt beginnt im Mittelalter während dem Ulm zur Königspfalz erhoben wurde. Die wichtige Handelsstadt avancierte während der Renaissance zu den bedeutendsten Orten Deutschlands und ist bis heute ein lebendiger wirtschaftlicher Standort. Kennzeichnend für die Innenstadt ist die Mischung aus alten und neu errichteten Gebäuden, die hier nach Ansicht vieler Experten besonders gelungen ist. Besonders beliebt ist dabei das Fischerviertel mit seinen vielen Fachwerkhäusern. Heutzutage ist Ulm vor allem für zahlreiche Hersteller von Waffen und Waffensystemen sowie Verteidigungsindustrie bekannt. Darüber hinaus finden sich hier Unternehmen aus der Elektroindustrie und ein bekannter Nutzfahrzeughersteller. Überhaupt ist Ulm auch als Autostandort relevant, was sich an diversen Niederlassungen zeigt. Wer von Ulm zu einem der Standorte von Drexl + Ziegler gelangen möchte, braucht lediglich über die Autobahn A8 nach Günzburg zu fahren. Sie erreichen uns nach kurzer Fahrt und profitieren von unserem umfangreichen Service. Gerne begrüßen wir Sie auch in Neusäß und Gersthofen, unweit von Augsburg. Ulm ist zudem auch an die A7 angebunden, womit die Stadt verkehrstechnisch glänzend gelegen ist. Unterstrichen wird dies durch gleich vier Bundesstraßen, die über das Stadtgebiet verlaufen. Um einen Neuwagen, Gebrauchtwagen oder auch eine Tageszulassung bzw. einen Jahreswagen von Drexl + Ziegler zu erhalten, brauchen Sie Ulm nicht zu verlassen. Selbstverständlich organisieren wir für Sie einen Lieferservice und bringen das neu erworbene Fahrzeug direkt zu Ihnen nach Hause.

Kleinwagen im Highspeed-Modus. Mit dem Mini JOHN COOPER WORKS legt die britische BMW-Tochter die rasanteste und sportlichste Ausführung des Kultmodells vor. Darüber hinaus, schließt sich mit diesem Fahrzeug ein Kreis. Der Tuner John Cooper Works wurde im Jahr 2000 ausgerechnet vom Sohn des ersten Mini-Tuners und Namensgeber des Unternehmens, John Cooper, gegründet. Zu haben ist der Mini JOHN COOPER WORKS sowohl in einer geschlossenen Ausführung wie als Cabriolet und bietet neben bärenstarken Motoren und sportlicher Ausstattung dieselben gewohnten Extras wie die übrigen Mitglieder der Mini-Familie.

Was den Mini JOHN COOPER WORKS ausmacht

Die Länge des Mini JOHN COOPER WORKS liegt bei maximal 4,11 Meter, wobei auch Varianten mit 3,87 Meter Länge zu haben sind. Aufgrund der unterschiedlichen Ausführungen variieren auch die Ausstattungsmerkmale. Das aktuelle Modell stammt aus dem Jahr 2015 und bringt 231 PS aus einem Zweitliter-Twinturbo auf die Straße. Wer sich dabei für ein Schaltgetriebe entscheidet, beschleunigt in gerade einmal 6,3 Sekunden auf 100 km/h.

Kennzeichnend für die Motorisierung des Mini JOHN COOPER WORKS ist das elektronische Sperrdifferenzial, das sich zwischen 0 und 50 Prozent stufenlos einstellen lässt. Ebenfalls wurde von der Konzernmutter BMW die Dynamic Traction Control übernommen, wodurch das Fahrverhalten noch sportlicher ausfällt. Natürlich dürfen in diesem Kontext auch die besonderen Bremsen nicht fehlen. In diesem Fall liefert der Hersteller Brembo eine Ausführung mit roten Bremssätteln. Ebenfalls zeichnet sich der Mini JOHN COOPER WORKS durch das Einstellen unterschiedlicher Fahrmodi aus. Das elektronische Stabilisierungsprogramm (bei Mini DSC) lässt sich auf Wunsch abschalten, was über einen edlen Kippschalter erfolgt.

Extras des Mini JOHN COOPER WORKS

Bei aller Dynamik braucht man beim Mini JOHN COOPER WORKS keinerlei Extras und Annehmlichkeiten vermissen. Ein Beispiel ist das Head-Up-Display, dank dem sämtliche relevante Fahrinformationen direkt ins Blickfeld von Fahrerin oder Fahrer projiziert werden. Ebenfalls verwöhnt der Mini JOHN COOPER WORKS mit einer Fülle an sportlichen Felgen im Format 18- oder 19-Zoll und getönten Scheiben und selbst an einen Überrollkäfig wurde gedacht. Weitere sportliche Details sind der Heckspoiler und die Auspuffendrohre, die sowohl abgeschrägt als auch verchromt sind. Den Sound, den der Mini JOHN COOPER WORKS produziert, bezeichnet der Hersteller als „tiefes, kehliges Grollen“. Abgerundet wird das sportliche Programm durch spezielle beheizbare Sportsitze mit verstellbarer Oberschenkelauflage sowie eine Pedalerie aus Edelstahl und ein Lederlenkrad.

Der Innenraum des Mini JOHN COOPER WORKS

Selbstverständlich bietet der Mini JOHN COOPER WORKS auch eine Reihe an „vernünftigen“ Extras. Da sind zum Beispiel die LED-Scheinwerfer, die eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn ermöglichen. Ebenfalls verfügt das Modell über ein Navigationssystem, eine Verkehrszeichenerkennung und eine Klimaautomatik. Mobile Geräte wie das Smartphone lassen sich ohne Weiteres in die Infrastruktur des Infotainments integrieren, sodass auch Verkehrsmeldungen in Echtzeit integriert werden. Auch möglich ist ein spezielles Aerodynamik-Kit mit speziell gestalteten Stoßfängern und vergrößerten Lufteinlässen und sogar weiße Blinkleuchten für mehr Sichtbarkeit lassen sich ordern.